Dorfstromer: E-Carsharing im alten Land

Carsharing: das heißt, Auto teilen! Der gemeinnützige Verein Dorfstromer e.V. will ein Carsharing-System mit Elektrofahrzeugen an zentralen Orten der Region Altes Land und Horneburg aufbauen.

Im Dorfstromer-Schnack kann man sich informieren, Fragen stellen und auch Mitglied werden. Die nächsten Termine sind

  • 11.02.2018, 17.30 Uhr – Dorfgemeinschaftshaus Steinkirchen
  • 11.03.2018, 17:30 Uhr – Rathausdiele Jork
  • 8.04.2018, 17.30 Uhr – Mehrgenerationenhaus, Horneburg

Für wen ist der Dorfstromer?

Dorfstromer ist für alle, die schnell und einfach für ein paar Stunden mit dem Auto mobil sein wollen.

Dorfstromer ist gedacht als zusätzliches Mobilitätsangebot für alle Bürgerinnen und Bürger des Alten Landes. Unternehmen, Kommunen und Gemeinden können Engpässe im Fuhrpark einfach ausgleichen oder den Fuhrpark sogar reduzieren. Vermieter von Ferienunterkünften können den Dorfstromer ihren Gästen als zusätzlichen Service anbieten.

Wo finde ich einen Dorfstromer?

In der ersten Stufe planen wir vier Standorte, die zentral liegen und von möglichst vielen Menschen zu Fuß oder mit dem Fahrrad erreichbar sind.

Horneburg

Hollern-Twielenfleth

Steinkirchen

Jork

Wie funktioniert der Dorfstromer?

Ab wann geht es los?

Der Start ist geplant im Laufe des ersten Halbjahres 2019. Der Verein ist gegründet und eingetragen. Wir klären gerade die vielen Sachfragen und sammeln Sponsoren, Unternehmen und Mitglieder, um die Vision umzusetzen.

1. Registrieren

Einfach Mitglied im Dorfstromer e.V. werden. Das geht schon heute:

2. Dorfstromer reservieren

Sehr übersichtlich online oder per App.

3. Losfahren

Auto mit Kundenkarte oder per App öffnen und losfahren.

Nach der Fahrt das Auto wieder auf den Parkplatz stellen und an den Strom hängen, damit der Nächste wieder die maximal Reichweite hat.

Warum elektrisch?

Der Elektromobilität gehört die Zukunft. Dorfstromer wird ein weiterer Baustein auf dem Weg zu einer nachhaltigen, unabhängigen Mobilität im ländlichen Raum. Wir wollen so die Umweltbelastungen reduzieren und trotzdem für alle Nutzer attraktiv sein.

Und wer jetzt die Frage nach der Reichweite im Kopf hat: unsere Dorfstromer haben eine Reichweite von mindestens 100km. Das reicht für 98% der Fahrten, die mit Carsharing gemacht werden. Und wer mal einen längeren Ausflug plant, der findet überall auch eine Stromzapfsäule zum Tanken für zwischendurch.

Wer organisiert das?

Dorfstromer ist für hier und kommt von hier. Der Dorfstromer e.V. ist ein gemeinnütziger Verein mit Sitz in Steinkirchen, der Vorstand kommt komplett aus der Region. Wir sind unabhängig von Stromanbietern und Autoherstellern, und das wollen wir auch bleiben.

Auf dem Bild v.l.n.r.: Edgar Schmidt, Margaret Schindler, Hans-Joachim Raydt, Anna-Katharina Poppe, Sonja Zinke, Oliver Nickels. Bild: Catharina Meybohm (Altländer Tageblatt)

Was passiert denn gerade im e.V.?

Liebe Dorfstromer-Interessierte, Nach unserer Vereinsgründung und Eintragung beim Amtsgericht arbeiten wir fieberhaft daran, Lösungen für die vielen Themen zu finden….

Liebe Vereinsmitglieder, nach der Gründungsversammlung des Vereins „Dorfstromer“ haben Sie eine Weile nichts von uns gehört. In Zukunft wollen wir…

Und was muss ich jetzt tun?

Werde Mitglied im Verein Dorfstromer e.V.!

Arbeite mit an einem neuen Baustein der Mobilität in unserer Region. Jedes Mitglied zählt auch jetzt schon, so erkennen wir den Bedarf und können entsprechend auftreten.

Bald sind wir genügend Mitglieder, die ersten Autos können beschafft und sehr günstig genutzt werden.

Schreibe uns eine kurze E-Mail und wir melden uns umgehend. Oder fülle einfach die Beitrittserklärung aus: